Grußworte

Gerhard&ConnyGundermann_©Hugo Dietrich

Schirmherrschaft
Cornelia »Conny« Gundermann


»Da mein Mann Gerhard Gundermann zu Lebzeiten mit seinen berührenden Liedern im westlichen Deutschland doch sehr unbekannt blieb, freue ich mich sehr über die Initiative, in Northeim Gundermann Kulturtage durchzuführen!


Ich werde dieses Vorhaben gerne unterstützen und die mir angebotene Schirmherrschaft übernehmen!


Ich wünsche diesem Projekt viel Erfolg!
Liebe Grüße
Conny Gundermann

 

Foto: Hugo Dietrich 
Kulturtage HoyWoy 1983 

Berlin, 8. Juli 2021


SimonHartmann_BuergermeisterNortheim

Bürgermeister der Stadt Northeim
Simon Hartmann


Ich gratuliere unserem Förderverein Stadthalle Northeim e. V. zu diesem kompakten kulturpolitischen Mammutprojekt mit Strahlkraft!


Es hat bundesweite Beachtung und Anerkennung verdient. Die Vernetzung mit zahlreichen Kultur-Trägern, Institutionen, engagierten Einzelpersonen, der Familie Gundermann, Freunden und Weggefährten des Künstlers, insbesondere aus Hoyerswerda, Berlin und Tübingen wird eine solide Grundlage für den Erfolg sein.


Kultur und speziell Musik haben bereits in der Vergangenheit die Menschen in Ost und West über die Grenze hinweg verbunden. Ich bin sehr sicher, dass die Gundermann Kulturtage daran erinnern werden und diese Verbindung wieder aufleben lassen. Mit der Würdigung Gundermanns würdigt man ein Stück weit auch die Kulturszene jener Zeit.


Ich freue mich für die Stadt Northeim, aber auch persönlich, Teil dieser großartigen Hommage sein zu dürfen!


Mit freundlichen Grüßen
Simon Hartmann


TorstenRuban-Zeh_BuergermeisterHoyerswerda

Bürgermeister der Stadt Hoyerswerda
Torsten Ruban-Zeh


Spätestens seit dem mit dem preisgekrönten Film »Gundermann« von Andreas Dresen und Grit Lemkes Dok-Film »Gundermann Revier« im darauffolgenden Jahr haben sich Kulturinteressierte aus ganz Deutschland, aber auch aus den Nachbarländern auf den Weg nach Hoyerswerda gemacht, um bei uns nach den Spuren Gundermanns zu suchen.


Wer die Filme gesehen hat, wer also Gundermanns Biografie kennt, kann sich sicher vorstellen, dass der Liedermacher nicht unumstritten ist, schon gar nicht dort, wo er zuhause war. Es braucht Zeit und Interesse, sich dem poetischen Liedermacher und innerlich so zwiegespaltenen Mann zu nähern oder ihn gar zu verstehen. Wer sich auf seine Kunst und Poesie einlässt wird dies zu schätzen wissen. Und auch wenn seine Lieder hier im Osten Deutschlands verankert sind, so ergreift ihre Allgemeingültigkeit und Poesie auch die Menschen in den Altbundesländern.


Deshalb freue ich mich über Northeim und die dortigen Gundermann-Tage. Ich bin sicher, dass sich wieder Gundermann-Fans auf den Weg zu uns machen werden, so wie es schon viele Gleichgesinnte, beispielsweise aus Gießen, Ahlen oder aus Tübingen gemacht haben.


Wir freuen uns über die Besucher, denn Hoyerswerda ist mehr als eine »blasse Blume auf Sand«, wie Gundi sang.


Viel Erfolg und beste Grüße aus Hoywoy
Ihr Torsten Ruban-Zeh


Petra Kelling und Richard Engel_©Jonathan Engel

Petra Kelling, Schauspielerin
Richard Engel, Autor und Regisseur


Von dem kulturpolitischen Mammutprojekt Northeims sind wir begeistert, wenngleich wir erstmal nachschauen mussten, wo Northeim liegt!


Es freut uns, dass Gerhard Gundermann dem Publikum anhand unserer Dokumentarfilme nähergebracht wird und auch die Möglichkeit einer intensiven Diskussion besteht. »Gundi Gundermann« (1981) und »Ende der Eisenzeit« (1999) beschreiben ein und denselben Gundermann in zwei Gesellschaften.


Wir unterstützen die »Gundermann Kulturtage – Innerdeutsche Begegnungen Northeim 2022« nach besten Kräften und sind schon jetzt sehr neugierig!


Wenn es irgendwie geht, werden wir am »Langen Gundermann Filmabend« im April 2022
anwesend und ansprechbar sein! Toi, Toi, Toi!


Petra Kelling, Schauspielerin
Richard Engel, Autor und Regisseur
Bernsdorf, Brandenburg 20. Juli 2021